09.08.2018 - Teils schwere Unwetter beenden die Hitzewelle

Zum Teil schwere Unwetter beenden die lange Hitzewelle.

Eine Kaltfront die aus Frankreich über Belgien, Niederlande und schließlich bis zur Nordsee zog, brachte vereinzelnd schwere Sturmböen die Bäume umstürzten lies und den Bahnverkehr beeinträchtigte. --- Ein Stromausfall sowie ein Dachstuhlbrand waren das Resultat der moderaten Blitzrate. --- Der Dortmunder Zoo wurde kurzerhand geschlossen da mit Astbruch zu rechnen war.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Shelfcloud in Action, die Blitzrate hielt sich in Grenzen und natürlich brachte sie auch Starkregen mit sich,

Diese Shelfcloud bei Arnhem (NL) konnten wir noch so gerade eben erwischen. Die Kaltfront zog sehr schnell übers Land.

Basti hat seine Position bei Wesel bezogen.

Gewarnt wurde vor Windböen, Starkregen, möglichen Tornados und grossem Hagel.

 

Zum Einsatz kam folgendes Equipment:

  Canon objektiv   

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

ESTOFEX

Beobachtung von Wetter,Extremwetter,Blitz,Wolken,Hagel,Sturm,Wallcloud,Unwetter,Regen,Wind. Wir sind keine Katastrophen-jäger! Meldung an Skywarn,WDR,RTL,Sat1,Pro7,RTL2,VOX,Einslive.

 

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider